Suchergebnisse

Immobilien Koroni

blick_auf_koroni

Das reizvolle Hafenstädtchen Koroni im Südwesten des Peloponnes ist ein Geheimtipp für Griechenlandliebhaber. Die niedrigen Häuser in hellen Farben schmiegen sich in das Halbrund der hügeligen Küstenlinie. In den malerischen Gassen findet man Geschäfte aller Art, und an jeder Ecke kann man neue Fotomotive entdecken. Besonders die Hafenpromenade mit Ihren zahlreichen Tavernen lädt zum Verweilen ein. Von hier hat man einen wunderbaren Blick über den tiefblauen Golf von Messenien und das auf gegenüber gelegene Taygetos-Hochgebirge, dessen Gipfel im Winter sogar schneebedeckt sind.

Koroni – ursprünglich und vegetationsreich

Die Region um Koroni ist sehr fruchtbar. Eine gute Wasserversorgung sowie mildes Klima lassen überall Pflanzen wie Oleander, Palmen, Zypressen und immergrüne mediterrane Sträucher gedeihen. Weinfelder wechseln sich mit weiten Olivenhainen, Zitrusbäumen und Gemüsegärten ab: ein klimabegünstigtes subtropisches Gartenparadies! Koroni ist also ideal für Immobiliensuchende, die noch das ursprüngliche Griechenland schätzen und ein Domizil abseits der Touristenströme in vegetationsreicher Landschaft suchen.

Unsere aktuellen Kaufangebote für Immobilien in der Region Koroni:

HAUS OPHELIA

195.000 €
Das eingeschossige, gepflegte Ferienhaus „OPHELIA“ liegt außerhalb eines kleinen traditionellen Dorfes ...
Das eingeschossige, gepflegte Ferienhaus „OPHELIA“ liegt außerhalb eines kleinen traditionellen Dorfes ...
12 77 m2mehr...
thomas
loading...
Thomas Ertl, Ihr Immobilienmakler für Häuser in Griechenland

Thomas Ertl

Immobilien in Koroni – Sie haben Fragen?

Rufen Sie mich einfach an:

(+49) 0171-1251460

Gerne beantworte ich Ihnen alle Ihre Fragen zum Immobilienkauf in Koroni. Ich verfüge über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Vermittlung von Immobilien am Peloponnes. Gemeinsam finden wir sicherlich die entsprechende Immobilie, die zu Ihnen und Ihren Wünschen passt.

 

In Koroni gibt es nicht nur historisch einiges zu entdecken

Koroni und Umgebung blicken auf eine lange, wechselvolle Geschichte zurück. Von den ersten Siedlungen bereits 2.000 Jahre vor der Zeitenwende sowie vom antiken Apollotempel bei Agios Andreas sind nur wenige Überreste erhalten. Markanter Blickfang des Orts ist die venezianische Festung. Sie wurde im 13. Jahrhundert erbaut und thront majestätisch über der Stadt. Die weitläufige Burganlage mit den zwei sehenswerten byzantinischen Kirchen Agios Charalambos und Agia Sophia beherbergt heute ein fotogenes Nonnenkloster. Besucher sind willkommen und können die gut erhaltenen und gepflegten historischen Gebäude besichtigen. Die freundlichen Nonnen bieten ihre Handarbeiten an. Der Höhepunkt des Besuches ist ein Spaziergang zu den monumentalen Bastionen, die das Plateau umschließen. Von hier aus genießen Sie einen fantastischen Blick auf den Hafen, die umliegende liebliche Hügellandschaft sowie auf Bilderbuch-Strände bis hin zur Südspitze der Halbinsel Mani. Unterhalb der Burg liegt die Kirche Panagia Eleistria inmitten einer zauberhaften Parkanlage.  Als Geheimtipp wird ein romantisches Picknick zwischen den Ruinen eines kleinen versteckten byzantinischen Klosters aus dem 12./13.Jhd gehandelt: die Einheimischen zeigen Ihnen den Weg unweit des Dorfes Chomateró zur „Panagía Grivitsianí“.

Auf dem Weg dorthin können Sie als Kuriosum das nachgebaute Pantheon von Rom als Villa eines begnadeten englischen Künstlers auf einem zypressenbestandenem Berggipfel entdecken. Nicht minder sehenswert ist vom Meer aus das streng bewachte Schloss des russisch-griechischen Oligarchen Filaret Galchev (griechisch Filaretos Katsidis), wo der Milliardär (laut Forbes Liste 2019 einer der 100 reichsten Russen) seine Ferien unterhalb von Vasilítsi abseits jeder Öffentlichkeit verbringt. Von hier aus führen in einstündiger Autofahrt unbeschilderte Forststraßen zur entlegenen Halbinsel Sélitsa mit dem Kap Akritas – das Navi nicht vergessen! Hier haben einige wenige Naturliebhaber Ihr Ferienhaus ohne öffentliche Wasser- und Stromversorgung verwirklicht. Mittlerweile ist diese Halbinsel unbebaubares Naturschutzgebiet. Und wenn Sie schon mal in der abwechslungsreichen Hügellandschaft unterwegs sind: versäumen Sie nicht die Dorftavernen in Vasilítsi, Falánthi oder Charakopió wegen ihrer typisch ländlichen, gesunden griechischen Küche.

Koroni ist gut zu erreichen

Der internationale Flughafen Kalamata liegt nur 40 km nordöstlich. Griechische und internationale Fluglinien fliegen ihn aus 25 Destinationen direkt an. So erreicht man Kalamata von München mit Condor und Aegean Airlines viermal wöchentlich in weniger als 3 Stunden, und sogar im Winter fast täglich mit Umsteigen in Thessaloniki oder einmal wöchentlich nonstop. Somit ist Koroni der ideale ganzjährige Standort für Ihr Ferienhaus oder Ihre Zweitimmobilie in schöner Umgebung. Nahe genug, um eine rasche Anreise zu ermöglichen aber weitgenug weg touristischem Trubel, um sich wunderbar erholen zu können und den typisch griechischen Lebensstil zu genießen. Messenien im Südwesten des Peloponnes lädt zu ausgedehnten Ausflügen ein. Die Landschaft mit ihren sanften Hügeln, kleinen Buchten und malerischen Dörfern lässt Stress und Alltag schnell vergessen. Die hellen Strände und das saubere, klare Wasser sind ideal für ein erfrischendes Bad im Meer. Obst- und Olivenanbau sind neben dem Tourismus ein weiterer Wirtschaftszweig. Die Landwirte produzieren exquisites Olivenöl aus den begehrten Koroneiki-Oliven, die die Venezianer vor Jahrhunderten hier kultivierten.

FAZIT: Für eine Immobilie in Koroni gibt es gute Gründe

Die Region um Koroni bietet viele Vorzüge für Ferienimmobilien oder für einen Zweitwohnsitz. Dank der Nähe zum Flughafen in Kalamata können Ausländer ihr Ferienhaus in Koroni schnell erreichen. Die Lage am Meer und die grandiose Aussicht sind weitere überzeugende Gründe sich für einen Immobilienkauf in der Umgebung von Koroni zu entscheiden.

Koroni auch als Dauerwohnsitz eine gute Wahl

Als Urlaubsregion ist der südwestliche Peloponnes das ganze Jahr über attraktiv.Das Küstenklima sorgt für eine angenehme Brise im Sommer, die von nördlichen Gebirgen geschützte Lage für milde Winter. Auch für längere Aufenthalte oder als Dauerwohnsitz sind Immobilien in Koroni eine gute Wahl. Der Ort ist sehr gepflegt. Die Nutzung der Region für den Obst- und Olivenanbau fördert eine nachhaltig gepflegte natürliche Umgebung. Denn um auf dem umkämpften internationalen Olivenölmarkt zu bestehen, setzen viele Produzenten auf biologischen Anbau. Das schont die Umwelt und erhält die natürliche Attraktivität der Region (siehe auch Blogbeitrag „Nachhaltigkeit auf dem Peloponnes“)

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen

Objekte vergleichen