Modern, lebendig, und vor allem wunderschön am Meer gelegen, am Fuße des mächtigen Taygetos-Hochgebirges – das ist Kalamata, die Hauptstadt der Provinz Messenien. Sie liegt im Südwesten der Halbinsel Peloponnes und zeichnet sich durch seine atemberaubende Vielfalt aus: die historische Altstadt landeinwärts, moderne Stadtviertel mit Yachthafen meerseits, unzählige Restaurants, Tavernen, Cafés und lebendige Bars – ein echter Tipp für Liebhaber modernen und abwechslungsreichen griechischen Lebens.

Entdecken Sie jetzt Ihre Traum-Immobilie

Region Kalamata und Mani – hier trifft das traditionelle Hellas auf modernes Griechenland. Gehen Sie auf Entdeckungstour!

Wer nach Kalamata gefragt wird, kennt meist nur die bekannte „Kalamata-Olive“. Aber die 70.000-Einwohner-Stadt bietet weit mehr – vor allem den Kontrast von Stadt und Natur pur auf engstem Raum:

Über dem historischen Stadtzentrum erhebt sich eine Burgruine aus dem 13. Jahrhundert, von der sich ein atemberaubender Rundblick über das Häusermeer bis hin zu Meer und Gebirge bietet. In den Altstadtgassen und in der anschließenden Fußgängerzone befinden sich moderne und traditionelle Geschäfte aller Art, eine Shoppingtour macht hier richtig Spaß. Ein Höhepunkt ist sicher der Besuch des Samstagsmarktes unterhalb der Burg, auf dem die Bauern der Umgebung ihre Produkte feilbieten – mediterranes Obst und Gemüse, Fisch und Fleisch in unüberschaubarer Vielfalt und Menge. Das Strandleben erstreckt sich über eine fünf Kilometer lange Promenade an der sandigen Bucht von Messenien vom Hafen bis hin zum östlichen Nobelvorort Verga am Fuße des Taygetosgebirges.

Hier erhebt sich unmittelbar außerhalb des quirligen Stadtlebens eine gewaltige Bergwelt mit Eichen- und Schwarztannenwäldern als Oase der Ruhe, die Sportbegeisterten eine vielfältige Freizeitgestaltung ermöglicht: Wandern, Bergsteigen, Klettern, Gleitschirmfliegen (Startplatz in 950m Höhe direkt über dem Meer). und auch Skitouren vom Januar bis März auf 2.000m Seehöhe!

Auf der südlich von Kalamata gelegenen Halbinsel Mani, dem Mittelfinger des Peloponnes, entdecken Sie den historischen Hafenort Kardamyli, versteckte Dörfer in wilder Gebirgswelt oberhalb der malerischen Steilküste: nur aus Naturstein erbaut, besetzt mit alten Wehrtürmen und byzantinischen Kirchen in historischer Freskenpracht. Die wehrhaften Manioten sind noch heute stolz, dass 500 Jahre lang kein osmanischer Besatzer seinen Fuß auf ihren Boden setzte. Bis vor wenigen Jahrzehnten wurde in diesem abgeschiedenen Landstrich unweit Kalamata noch familiäre Blutrache praktiziert.

Allen, denen der Sinn nach mehr Kultur steht, sei die antike Stadt Messene ans Herz gelegt – einer so unbekannten wie eindrucksvollen Ausgrabung – mit dem Auto in etwa 30 Minuten erreichbar. Schon der thebanische Feldherr Epaminondas nannte sie in der Antike „die schönste und prächtigste Stadt, die Griechenland je gesehen hat“. Schlendern Sie an hunderten antiken Säulen vorbei in prächtiger Natur – oder genießen Sie live eine Theatervorstellung an originaler Stätte wie vor 2.500 Jahren. Entdeckergeist weht durch die alten Olivenhaine oberhalb eines Vorortes von Kalamata, Thouria, wo erst in den letzten Jahren die alte antike Hauptstadt Messeniens wiederentdeckt wurde – und ein erstes Heiligtum und das unglaublich schön gelegene Theater soeben ausgegraben wurde. Seien Sie einer der ersten Besucher!

Kalamata ist DIE Stadt für Gaumenfreuden. Griechische Gastronomie wird in einfachen, originellen Tavernen wie auch in Restaurants mit gehobener Küche zelebriert: Googeln Sie ein „Original von Wirt“, der seine einmalige, nur bei Einheimischen bekannte Mittagstaverne „Stou Kosta“ zwischen Gemüsefeldern versteckt hat – Hinweisschilder möchte er keine. Oder den Kochkünstler Iannis mit seinem Restaurant „Baines Mixte“, der als One-Man-Show  nur 18 Sitzplätze anbietet: am Eingang warnt ein Schild vor „Slow Service“!. Oft unbekannte griechische Küche vom Feinsten finden Sie in der „Yiamas Gastro Bar“ oder am Yachthafen im „Kannas“. Oder genießen Sie typisch griechisches Mezé im Kafeneion „Platanos“ unweit des Busbahnhofes oder eine der feinen Häppchen in der namenlosen Taverne in der Markthalle.

Kalamata Oliven – eine kulinarische Besonderheit der Region

Es gibt sogar eine Olive, die nach der Hauptstadt Ihrer Region benannt ist: die Kalamata Olive. Im Griechischen heißt diese Olivensorte „Kalamón“, auch „Kalamatianí“, „Chondroliá“ („Dicke Olive“) oder „Aetonýchi“ (Adlerkralle“) genannt. Die in der Provinz Messenien hergestellten Oliven der Sorte „Kalamón“ dürfen unter der seit 1996 geschützten Ursprungsbezeichnung „Kalamata“ verkauft werden. Als Olivenöl werden Sie diese Besonderheit wenig finden. Sie kommt hauptsächlich als Tafelolive daher und wird in Kalamata und über die Region hinaus gern bei Tisch serviert. Die fleischige Frucht ist relativ groß, einseitig gebogen und wiegt bis zu 6 Gramm. Das Kern-Verhältnis zur Frucht beträgt 1 / 8,3. Der Stein lässt sich leicht ablösen.


Immer mehr Menschen wissen die Kalamata Olive auch als Teil Ihrer mediterranen Diät zu schätzen. Die Nachfrage steigt immer weiter, da besonders viele gute und biologisch aktive Substanzen in ihr stecken. Eine klinische Studie der Universität Athen in 2019 belegt, dass alle 20 Teilnehmer nach 2 Monaten Einsatz der Kalamata Oliven in der Ernährung unter anderem einen signifikanten Anstieg des HDL (gutes Cholesterin) und des Verhältnisses von Gesamt- zu LDL-Cholesterin (schlechtes Cholesterin) aufwiesen.


Das reine Naturprodukt unterläuft einem natürlichen Ernteprozess. Zwischen November und Dezember ist es soweit: wenn die Kalamata Olive voll ausgereift ist, wird sie sorgfältig geerntet – und zwar von Hand! Die Olivenbauern legen großen Wert auf einen umfänglich natürlichen Umgang mit Ihren Früchten. Um Beschädigungen an den Oliven zu vermeiden, werden sie auch in der Auslese ohne Maschinen behandelt. Hier gilt noch reine Handarbeit. Nach besonders schonender und natürlicher Reife der Oliven in Salzlake – und anschließend in Olivenöl oder Essig mit wahlweise diversen Kräutern versetzt – kommt die Kalamata Olive ungefähr ein halbes Jahr nach ihrer Ernte auf den Tisch.


Probieren Sie die Leckerei schon bald aus Ihrem neuen Zuhause Kalamata! Ein feiner Genuss eines besonderen, sehr geschmackvollen Naturprodukts der Region Kalamata.
 

 

Unkomplizierte Anreise nach Kalamata und Mani

Kalamata besticht durch seine leichte Erreichbarkeit. Der Flughafen liegt nur sieben Kilometer außerhalb der Stadt. Sowohl griechische als auch internationale Fluggesellschaften fliegen den „Kalamata International Airport“ aus 25 Destinationen direkt an.
Sie erreichen Kalamata zum Beispiel von München mit Condor und Aegean Airlines viermal pro Woche in gut zwei Flugstunden. In den Wintermonaten bieten sich neben dem sonntäglichen Nonstop-Flug mehrmals wöchentlich Umsteigeverbindungen über Thessaloniki an.
Eine bequeme, nahezu verkehrsfreie Autobahn verbindet Kalamata mit Athen binnen zwei Stunden, eine Schnellstraße bringt Sie ebenso zügig zum Fährhafen Patras mit mehrmals täglichen Schiffsverbindungen nach Italien (Venedig, Ancona, Bari).

Traumhafte Immobilien erwarten Sie!

Türe zu und keine Arbeit mit der Immobilie? Im strandnahen Stadtbereich von Kalamata werden moderne Apartments angeboten. Die Preise bewegen sich je nach Lage, Alter und Zustand der Immobilie zwischen € 1.200 und € 5.000 pro Quadratmeter.

Besonders gefragt sind exklusive Villen am Berghang, die 300 bis 500 Meter über dem Meer zu schweben scheinen, und ganzjährig einen überwältigenden Sonnenuntergang bieten. Günstiger und nicht weniger attraktiv sind Häuser am Stadtrand mit Blick auf den tiefblauen Golf von Messenien.

Oder soll ein original historischer Wohnturm oder ein Natursteinhaus auf der Halbinsel Mani sein? Auch hier können wir Ihnen zu Ihrer Immobilie in Griechenland verhelfen.

 

Fazit: Kalamata und Mani sind der ideale Ort für Ihre Immobilie

Die Region um Kalamata bietet eine Vielzahl an Vorzügen – der ideale Standort für eine eigene Immobilie. Dank des nahegelegenen Flughafens ist die Anreise nach Kalamata schnell und unkompliziert. Die Lage am Meer, die atemberaubende Umgebung mit Gebirge, ursprünglicher Vegetation und einer Vielzahl an Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung sind die ausschlaggebenden Argumente für einen Immobilienkauf in und um Kalamata.

Unsere aktuellen Kaufangebote für Immobilien in der Region Kalamata & Mani:

MANI CASTLE

550.000,- EUR

Historisches Kapitänshaus mit Wehrturm In der wilden, herben Landschaft der Halbinsel Mani direkt am Meer…

Schlafz.:   3 Bäder:   2 Wohnfl.:   193 m²
Immobilienmakler Thomas Ertl

Immobilien in der Region Kalamata – Sie haben Fragen?

☎ (+49) 0171-1251460

Ich verfüge über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Vermittlung von Immobilien am Peloponnes und berate sie gerne persönlich.

Immobilien Griechenland – das könnte auch interessant sein

Auflistungen

Titel Preis Status Typ Wohnfl. Zweck Schlafzimmer Badezimmer